Das sollst du wissen:

Projektförderung des Landes NRW

Wir haben auf den Bericht im MT vom 4.03.2022 zum nachfolgenden Thema als Initiative reagiert. Unsere Fragen wurden bisher seitens der Verwaltung nicht vollständig beantwortet. Wir möchten aber bereits jetzt darüber informieren.

Worum geht es?
Es geht um die Projektförderung des Landes NRW „Sonderprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in NRW 2020“.

Die Verwaltung hat im Herbst 2020 / Frühjahr 2021 einen Förderantrag gestellt und im Sommer 2021 verkündet, dass man eine Förderzusage für die beiden Zentralorte Lahde und Petershagen in Höhe von 561.000 Euro erhalten hat.

>>Hier wird deutlich, wie wichtig es ist, dass Petershagen 2 Zentralorte hat – exakt das, was wir als Initiative beibehalten möchten.

Mit dem Förderprogramm soll der Einzelhandel in Petershagen und Lahde unterstützt werden, um u.a. Corona Konsequenzen abzufedern.

Wie weit ist die Umsetzung der Maßnahme für die schon in 2020 der Förderantrag gestellt wurde?
7 Monate (Anfang März 2022) nach Eingang der Förderzusage, verkündet die Verwaltung, dass die Umsetzung des „Stärkungsprogramms aus 2020“ zunächst mit einer Ausschreibung starten wird, um dann für 100.000 Euro Beraterhonorare (ca. 18% der Fördersumme) ausgeben zu wollen.
Wir fragen uns:

  1. Warum benötigt man dazu eine externe und 100.000,00€-teure Beratung?
  2. Warum dauert es von der Antragstellung bis zum Maßnahmenbeginn solange, ca. 1 Jahr bis die Projektförderungsmaßnahmen umgesetzt werden?